jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider
jQuery Image slider

Geschichte der Motorsport IG Bad Mühllacken

Im August 1998 fuhren sechs Motorsportfanatiker aus dem Mühlviertel, genauer gesagt aus Bad Mühllacken, in das sonnige Kalifornien, nach Monterrey. Was gibt es dort außer Wüste sonst noch in der staubigen Öde? Laguna Seca heißt das Mekka der Automobilenthusiasten wo sich einmal im Jahr die Motorsportverrückten aus der USA und dem Rest der Welt trifft.

Es war ein Event der Superlative. Nicht nur die unzähligen Rennen sondern auch Pebble Beach und sämtliche Versteigerungen entzückten die Gemüter. Leider war nach 2 Wochen der Traum vorbei. Beim Retourflug in 10.000m Höhe wurde beschlossen sich von nun an Motorsport „Motorsport IG Bad Mühllacken n. e. V“ zu nennen. Eintragung ins Vereinsregister war nicht wichtig. Ziel der Truppe ist, sofern es die Ehefrauen erlauben, möglichst viele Motorsportveranstaltungen zu besuchen.

Ab diesen Zeitpunkt wurde viel gereist, mit Zelt und Fotoausrüstung. Surfers Paradise und Mount Panorama in Australien, Willow Springs, Daytona und natürlich Laguna Seca in Amerika waren die schönsten Ziele. Hauptsächlich, aus finanziellen Gründen, waren Europäische Strecken, wie Le Mans, Spa, Red Bull Ring, Salzburgring und ganz wichtig, der Nürburgring, bevorzugt. 2016 wurde erstmals ein erfolgreiches Revival vom Bergrennen in Bad Mühllacken organisiert, siehe Austro Classic 1/2016 und 5/2016. Auf Grund des Erfolges dieser Veranstaltung machte man jetzt Nägel mit Köpfen und der Hobbyverein wurde nun amtlich. Ziel des Vereines ist, sich mit Gleichgesinnten zu treffen um „Benzin“ zu reden und weiterhin Motorsportveranstaltungen zu besuchen.

Ab 2017 werden weitere Revivals und Oldtimertreffen am Rande der traditionellen Bergrennstrecke veranstaltet, wo einst Niki Lauda und Jo Gartner ihre Karrieren begannen, wobei der Reinerlös an eine noch nicht festgelegte Organisation gespendet werden soll.

Sponsors Footer